company logo

Praktikantin – Digitalisierung für Nachhaltige Agrarlieferketten

Stellenanzeige merkenStellenanzeige teilen Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterst

Stellenanzeige merkenStellenanzeige teilen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

  • Job-ID: V000051522
  • Einsatzort: Bonn
  • Einsatzzeitraum: 03.10.2022 – 02.04.2023
  • Fachgebiet: Nachwuchs
  • Art der Anstellung: Vollzeit
  • Bewerbungsfrist: 22.08.2022

Tätigkeitsbereich

Die Initiative für Nachhaltige Agrarlieferketten (INA) ist im Sektorvorhaben „Programm Nachhaltige Agrarlieferketten und Standards“ in der Abteilung „Ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft“ verankert. Die Initiative fördert die Verbesserung der sozialen Bedingungen und ökologischen Auswirkungen in globalen Lieferketten und fokussiert sich dabei auf ausgewählte Agrarprodukte (z.B. Kakao, Kaffee, Palmöl, etc.) und Themen (z.B. Waldschutz, existenzsichernde Löhne und Einkommen). Ein zentrales Instrument dabei sind digitale Technologien und Anwendungen. Sie befähigen die kleinbäuerliche Bevölkerung an Informationsflüssen, Innovationen, Dienstleistungen, Wissen und Bildung teilzuhaben. In der INA berät das Team „Digitalisierung für nachhaltige Agrarlieferketten“ das BMZ dazu, wie digitale Anwendungen für das Management von landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten, Rückverfolgbarkeit von Agrarprodukten, satellitenbasiertes Waldmonitoring, Beratungs- und Finanzierungsservices sowie Plattformen und Datenökosysteme gestaltet werden müssen, damit Kleinbäuerinnen und Kleinbauern davon gleichberechtigt profitieren können.

Ihre Aufgaben

Als Praktikant*in unterstützen Sie das Team Digitalisierung der INA und bringen sich aktiv in strategische Prozesse mit ein. Dazu gehört:

  • Sie unterstützen bei der Beratung des BMZ zu Digitalisierung in Agrarlieferketten
  • Sie beteiligen sich aktiv an der Erarbeitung von Konzepten und Strategien und bringen ihre Kenntnisse mit ein.
  • Sie unterstützen die drei Kernthemen der Digitalisierungskomponente: unsere Blockchain-basierte open-source Rückverfolgbarkeitslösung INATrace, den Multi-Stakeholder Roundtable (DIASCA) zum Thema Interoperabilität und die Entwicklungen im Bereich Waldmonitoring durch Fernerkundungsdaten
  • Sie erstellen Präsentationen
  • Sie übernehmen selbstständig Teilaufgaben aus dem Tagesgeschäft: Sie verfassen und redigieren Texte und Konzepte
  • Sie recherchieren zu Inhalten und bereiten diese auf.
  • Organisatorisch unterstützen Sie die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Sitzungen und Veranstaltungen
  • Sie unterstützen das Wissensmanagement zu digitalen Anwendungen
  • Sie unterstützen das gesamte Programm, z.B. durch Protokollierung und Präsentationsvorbereitungen

Ihr Profil

  • Sie studieren Agrarwissenschaften, Informatik, Kommunikations-/Politik-/Sozialwissenschaften, Geographie, Wirtschaftswissenschaften oder Geisteswissenschaften ab dem 3. Semester
  • Durch Praktika oder Fortbildungen haben Sie erste Erfahrung im Bereich Digitalisierung/Einsatz von IKT in der Landwirtschaft sammeln können und möchten diese nun im Kontext der Internationalen Zusammenarbeit anwenden
  • Sie haben eine starke Affinität zu digitalen Themen und ein schnelles Verständnis für IKT-Anwendungen und bringen erste Erfahrungen bei der Veranstaltungsorganisation (insbesondere Sitzungen, Konferenzen, Workshops) mit
  • Sie haben darüber hinaus Kenntnisse oder ausgeprägtes Interesse an den Themen unternehmerische Verantwortung, Nachhaltigkeit und Agrarlieferketten
  • Sie sind motiviert sich aktiv in die strategische Weiterentwicklung des Themas einzubringen und mitzugestalten
  • Sie beherrschen die deutsche Sprache auf muttersprachlichem Niveau und verfügen über gute Englischkenntnisse
  • Französisch- und Spanischkenntnisse sind von Vorteil.
  • Natürlich beherrschen Sie auch das MS-Office-Paket
  • Erfahrungen mit Programmiersprachen oder dem Aufbau von Websites/Apps sind von Vorteil aber keine Voraussetzung
  • Persönlich zeichnen Sie sich durch freundliches, aufgeschlossenes Auftreten, proaktives Handeln, Teamfähigkeit und Belastbarkeit aus
  • Sie sind gut organisiert, kommunikativ, arbeiten sorgfältig und bringen die Bereitschaft mit, sich schnell in umfangreiche Themenfelder einzuarbeiten

Hinweise

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung.

Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.

Die monatliche Praktikantenvergütung beträgt €1.797,- (brutto).

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Herr Pascal Ripplinger (pascal.ripplinger@giz.de) zur Verfügung.

Leave a Reply